© Asbru 2019  

Runen

Runen

In vielen Kulturen wird gesagt, dass ein Gott die Schrift erfunden hat. Auch im germanischen ist das durch die Havamal in der Edda überliefert. Odin berichtet, wie er, an einem Baum hängend, die Runen empfing. Das Wort Rune, das heute die Bedeutung „Schriftzeichen“ erhalten hat, ist eine gelehrte Neubildung des 17. Jhd. nach skandinavischen Vorbild. Die sogenannten hunnischen und türkischen Runen haben mit den germanischen nichts gemein. Eine Übereinstimmung der Anordnung der Runen findet man nur in 9 Denkmälern des 5. und 6. Jhd. Es ist die älteste gemein germanische Runenreihe. In der Runologie sagt man, Runen seien zu kultischen oder magischen, vielleicht auch zu seherischen Zwecken erschaffen worden. Die erste Möglichkeit verbindet sie mit Götterverehrung und Opferritualen, die zweite mit zwanghafter Wirkung auf Gegenständen und Mächte, ohne dass beides scharf voneinander zu trennen ist. Die dritte entspräche dem Wunsch, mit Hilfe von Zukunftsschau die Gefährdungen des Lebens zu erkennen und sich dagegen schützen zu können. Oftmals vergessen wir, wozu die Runen eigentlich gedacht sind. Ursprünglich waren sie als Schutzzauber konzipiert, die man auf alle möglichen Gegenstände ritzte. Sei es um einen Toten am Wiedergehen zu hindern, oder in einem Kampf die gegnerische Verteidigung zu überwinden, oder um Krankheiten zu heilen. Heutzutage befragt man sie, um Antworten auf Fragen zu bekommen, die unser „normales“ Denken nicht beantworten kann. Und sie werden (immer noch) als Schutz und Segnung angewendet. Sie sind keine JA/NEIN Frage- und Antwortspielchen. Runen übermitteln uns das Wissen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ich muss die Vergangenheit verstehen um in der Gegenwart die Weichen für die Zukunft stellen zu können. Runen zeigen uns Wege (wenn auch nicht immer direkte) eine Situation zu meistern, die für uns gerade wichtig sind. In unserer heutigen Zeit geht es nicht mehr darum, ein Orakel zu befragen, ob man aus der bevorstehenden Schlacht lebend zurückkehrt. Sicher gibt es heute auch Schlachten, aber eher um das gesellschaftliche Ansehen. Runen können mir helfen, zu mir selbst zu finden. Mir zu zeigen, wer ich bin. Und sie lehren mich, zu dem stehen was und wer ich bin.